Gravis Artikelverzeichnis
  • Anmeldung

  • Letzte Artikel

  • Kategorien

  • Archiv

  • Tags

  • « gebraucht Gerüste in Perfektion | Artikelverzeichnis | Adsense Optimierung »

    Zahnersatz nur vom Spezialisten

    Autor: admin | 24.Juni 2009

    Eigene Zähne sind natürlich ein wertvolles Gut, aber irgendwann im Leben, muss sich jeder einmal mit diesem Problem auseinander setzten, der eine früher und der andere später. Viele Menschen verwechseln noch den Zahnersatz mit der Zahnerhaltung, aber da gibt es große Unterschiede.

    Unter Zahnersatz versteht man Brücken, Kronen und Prothesen, wobei Inlays (Füllungen) zur Zahnerhaltung gehören. Dabei unterscheiden sich beide Maßnahmen noch einmal in verschiedene Kriterien. Bei Zahn- erhaltenden Füllungen unterscheidet man unter anderem zwischen Gussfüllungen, Overlays und Onlays.
    Beim Zahnersatz wird noch einmal unterschieden zwischen festsitzenden und herausnehmbaren und die Art, wie er getragen wird, Zahn-, Schleimhaut- getragen oder kombiniert. Eine Prothese (Teil- oder Vollprothese) fällt zum Beispiel unter den herausnehmbaren Zahnersatz, während Brücken, Kronen und Zahnimplantationen in erster Linie zu dem festsitzenden gehören.

    Auch zwischen diesen beiden Kriterien wird noch einmal unter einfachen und etwas hochwertigeren Zahnersatz unterschieden. Der einfache herausnehmbare besteht meist aus Kunststoff und ist mit Stütz- und Haltevorrichtungen aus Draht versehen. Der etwas hochwertigere Zahnersatz ist meist eine Teleskopprothese, die ihren Halt auf überkronten Zähnen findet. Modellgussprothesen sind ebenfalls sehr hochwertig und verfügen durch ihre gegossenen Haltevorrichtungen, über einen besonders hohen Tragekomfort.

    Brücken und Kronen bestehen entweder aus Metall oder Keramik. Zahnimplantate kommen dann zum Einsatz, wenn sich zum Beispiel eine Brücke nicht mehr mit den eigenen Zähnen verankern lässt und somit kein fester Halt gewährleistet werden kann.

    Brücken als Zahnersatz werden dann verwendet, wenn neben den fehlenden, noch eigene und festsitzende Zähne vorhanden sind. Stehen die eigenen Zähne noch sehr stabil im Knochen, sind Brücken bis zu einer Spanne von drei Zähnen bestens geeignet. Ist die Spanne größer, werden die so genannten Pfeiler-Zähne, wo die Brücken befestigt werden, zu stark belastet.

    Auf die Frage was ist besser Brücke oder Implantat, lässt sich nur schwer eine verallgemeinernde Antwort geben, denn dies ist Situationsbedingt. Zahnärzte plädieren aber im Allgemeinen für Implantate, da der Knochenabbau am noch vorhandenen Zahn vermieden bzw. eingeschränkt werden kann und zusätzlich für diesen Bereich ein Pfeiler dazugewonnen werden kann.

    Als Zahnersatz, ist die Klammerprothese die preisgünstigste Variante. Denn für diese so genannten provisorische Prothesen (Übergangsprothesen), werden entweder gebogene Drahtklammern oder Gussklammern aus Stahl verwendet. Man sollte sich aber sehr gut überlegen, ob die günstigste Variante auch die beste ist, denn Klammerprothesen sind nicht langlebig, vermindern die Kaufähigkeit, sehen nicht gerade ästhetisch aus und schädigen die Pfeilerzähne.

    Kategorie: Gesundheit

    Kommentare