Gravis Artikelverzeichnis
  • Anmeldung

  • Letzte Artikel

  • Kategorien

  • Archiv

  • Tags

  • « Vuvuzelas – Trendsetter im Stadion, die nicht zu überhören sind | Artikelverzeichnis | Webkatalog »

    Das World Wide Web bietet Fitnessgeräte wie Cardiogeräte oder Kraftgeräte an

    Autor: telelino | 4.Mai 2010


    Eine immer größere Bedeutung bekommt das mobile Web in unserer jetzigen schnelllebigen und hektischen Welt. Es gehört also nicht länger nur zur beruflichen Welt und wird mehr und mehr Alltagsbestandteil, mit dem Mobiltelefon oder Laptop über Handy Emails zu empfangen und zu versenden, also der mobile Zugriff zum Web. Was kann man dann tun, wenn man einiges im Internet zu machen hat, aber momentan nicht zu Hause ist? Universal Mobile Telecommunications System, der Mobilfunk-Standard der neuen, dritten Generation, also UMTS, so heißt Lösung. Was uns die neue Technik der Telekommunikation ermöglicht ist, mit noch höherer Übertragungsgeschwindigkeit Daten zu übermitteln. ursprünglich technisch entwickelt wurde es als Nachfolger von GSM für das Mobilfunknetz, also Global System for Mobile Communications. verwendet wurde es dann, wegen der mangelnden Grundversorgung ländlicher Bereiche im Bereich des mobilen Internets. Auf das mobile Web greifen daher, auch neben des business, immer mehr Menschen zu.

    Dies liegt allerdings auch an den fallenden Kosten der Datentarife der verschiedenen Provider, nicht nur an der weiter entwickelten Mobilfunktechnik. Diese werden dadurch hervor gerufen, dass am Mobilfunkmarkt der Konkurrenzdruck steigt. Eine sehr gute Infrastruktur, bis auf die ländlichen Gebieten, bietet Deutschland bei den Gebrauch von UMTS Daten-Einschubkarten. Die HSDPA Daten-Einschubkarten (High Speed Downlink Packet Access) sind eine technische Weiterentwicklung der UMTS-Technik. Es ist das wohl schnellste Mobilfunk-Modem, das mit einem passenden Mobilfunk-Vertrag dem DSL ähnliche Datenübertragungs-Geschwindigkeiten erreichen kann. Erhältlich sind auch USB-Sticks, die über USB am Laptop angeschlossen werden können, neben den UMTS und HSDPA Datenkarten. Allerdings braucht man dazu einen besonderen Datentarif, falls man aber mit einer von den beiden Datenkarten im UMTS-Netz ins World Wide Web gehen möchte. Den passenden Datentarif heraus zu finden, ist wie so oft nicht ganz leicht. Wichtig bei der Auswahl des richtigen Datentarifs, ist dabei die wichtigste Frage, wie Ihre privaten Internetgewohnheiten sind. Zwischen einem Volumentarif, einem Zeittarif, einem Prepaid-Tarif, einem Zuhause-Tarif oder einem Auslandstarif kann hier unterschieden werden. Für den Volumen-Tarif sollte man sich immer dann entscheiden, falls man lange Zeit im World Wide Web zubringt und dadurch beim Zeittarif finanziell benachteiligt wäre. Dieser Daten-Tarif ist also interessant für Firmen und Freiberufler, also alle, die ständig längere Zeiträume im World Wide Web zubringen. Was der Zeit-Tarif anbietet, das ist die Möglichkeit größere Datenmengen in kurzer Zeit günstig abzurufen. Noch immer sinnvoll ist für Nutzer des Internets, die lediglich kurze Recherchen machen oder ihre E-Mails abrufen wollen, die Variante der Minutenabrechnung, deren Angebot aber langsam ausläuft. Es bietet sich mit dem UMTS-Zuhausetarif eine weitere Tarif-Option an. In einem Radius von bis zu zweitausend Metern können Sie dabei von zu Hause ins Internet gehen. Wirklich interessant ist diese Tarif-Option für Menschen, die in einer Stadt wohnen und gerne einmal im Café um die Ecke Ihre Emails abrufen. Auch das Ausland wird mit vielen UMTS-Tarif-Optionen versorgt.

    Für Menschen die aus beruflichen Belangen häufig Zeit im Ausland verbringen müssen, ist das interessant.
    Ich habe z.B. einen Freund der über das Telefon im Ausland seine Mails abruft, weil er ein Hersteller für Fitnessgeräte wie Cardiogeräte oder auch Kraftgeräte ist, muss er ständig erreichbar bleiben zumindest per E-Mail. Auch in dem Fall werden wirklich gute Datentarife angeboten, damit die Heimfahrt nicht zum Alptraum wird. Wer aber nur äußerst selten ins World Wide Web geht, aber dennoch nicht auf das mobile Internet verzichten will, der müsste sich für einen UMTS-Prepaidtarif entscheiden. Also ist der Prepaidtarif prinzipiell für alle Leute, die nur wirklich selten ins Internet gehen, geeignet. Verbrauchen können Sie hierbei ein bestimmtes Zeit- oder Volumenkontingent, er eignet sich jedoch eigentlich ausschließlich für Minimalsurfer, da hier die Kosten wie im Mobilfunk-Sektor teurer sind. Von den folgenden Vertrags-Partnern werden derartige UMTS.Lösungen bereit gestellt: Vodafone, 02, T-Mobile, E-Plus, Base, Talkline, MoobiCent, Mobi Air.

    Kategorie: Internet

    Kommentare